Festivalkonferenz: „Aufbruch in neue Klangwelten. Schule & Klangforschung“

Wie klingt Schule? Welche Hörräume lassen sich forschend und experimentierend erkunden und entwickeln? Und was geschieht, wenn sich Schülerinnen und Schüler auf das Spiel mit Klängen einlassen? Wie verdichten sich im kollaborativen Prozess Klangerfahrungen zu Hörkonzepten? Diese Fragen inspirieren das Programm KLANGRADAR, das auf einem Konzept des Komponisten Burkhard Friedrich basiert und unter dessen künstlerischer Leitung durchgeführt wird. Nach fünf erfolgreichen Jahren an Berliner Schulen wird KLANGRADAR in Kooperation mit der PwC-Stiftung seit diesem Jahr bundesweit skaliert. Diese Weiterentwicklung ist für das Netzwerk Junge Ohren und seine Partner Anlass, eine Konferenz zum Thema „Schule & Klangforschung“ aufzulegen. „Aufbruch in neue Klangwelten“ heißt es am 23. Mai 2019 im Berliner TAK Theater Aufbau Kreuzberg. Angesprochen sind Künstler*innen, Komponist*innen und Vermittler*innen sowie (Musik) Lehrer*innen, die mit Konzepten der Klangforschung in Schule befasst sind oder sich damit auseinandersetzen möchten.

Datum: Donnerstag, 23. Mai 2019 (10.00-18.00 Uhr)
Orte: TAK Theater Aufbau Kreuzberg (Prinzenstraße 85 F, 10969 Berlin)

Programm:

Tagesmoderation: Katharina von Radowitz (Netzwerk Junge Ohren)

Produktionsleitung: Anna Peters (Netzwerk Junge Ohren)

Künstlerische Leitung KLANGRADAR: Burkhard Friedrich

10.00 Uhr Kurze Begrüßung, Begrüßung durch Dr. Maren Ziese (PwC-Stiftung)

10.10-10.30 Uhr Key Note I „Komposition & Kollaboration“
Catherine Milliken (Komponistin, Oboistin, Creative Director)

10.30-10.50 Uhr Key Note II „Experimentelles Komponieren“
Prof. Barbara Balba Weber (Hochschule für Künste Bern)

10.50-11.00 Uhr Filmclip „Was ist Hören für mich?“ (Arbeitstitel)
mit Stimmen aus dem KLANGRADAR-Programm

11.00-12.00 Uhr Podiumsgespräch & Diskussion „Wie klingt die Schule der Zukunft?“
mit: Burkhard Friedrich (Komponist & Künstlerischer Leiter KLANGRADAR), Tobias Hömberg (Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden & Bundesverband Musikunterricht), Ute Legner (MEHR MUSIK! Augsburg), Moderation: Prof. Lydia Grün (Netzwerk Junge Ohren)

11.45-12.15 Uhr Kurze Pause

12.15-13.15 Uhr Experimentalrevue „Glück“ I (5. Klassen)
Präsentation der KLANGRADAR-Projektklassen aus Leipzig und Schwerin
Begrüßung: Dr. Antje Öynhausen (PwC-Stiftung)

13.15-14.00 Uhr Mittagspause (Selbstzahler, im Umfeld des TAK)

14.00-16.00 Uhr Shortcuts Best Practice: „Klangforschung in der (schulischen) Praxis“
Matthias Krebs – Musik mit Apps
Ute Legner – Kooperationen für Neue Musik
Knut Remond – Klangforschung mit elektroakustischem Instrumentarium
Manuel Schwiers – Sound Studies / Klangwelten entdecken
Ute Wassermann – Stimme
Steffi Weismann – Experimenteller Instrumentenbau
Moderation: Burkhard Friedrich (Künstlerischer Leiter KLANGRADAR) &
Katharina von Radowitz (Netzwerk Junge Ohren)

16.00-17.00 Uhr Experimentalrevue „Glück“ II (12. Jahrgangsstufen)
Präsentation der KLANGRADAR-Projektgruppen aus Oberursel und Berlin
Begrüßung: Dr. Antje Öynhausen (PwC-Stiftung)
Anschließend Publikumsgespräch mit Komponist*innen, Schüler*innen und Lehrkräften

18.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Link:
Programm Festivalkonferenz
Klangradar
netzwerk junge ohren

Source